Donnerstag, 25. April 2013

Lieblingskuchen

Hallo zusammen,

ich habe euch hier bereits von einem Kuchen erzählt, den es jedes Jahr an meinem Geburtstag gab. Heute zeige ich euch ein Rezept, dass es jedes Jahr an jedem Geburtstag gab - unseren ultimativen Familienkuchen.



Auch dieses Rezept stammt aus einem alten Landfrauenbackbuch und dort heißt der Kuchen "Dorothees Lieblingskuchen". Das ist er ganz sicher, ein Lieblingskuchen!


Wahrscheinlich jeder in unserem Freundeskreis hat diesen Kuchen schonmal zum Geburtstag bekommen, in jeder erdenklichen Form - als Kasten, aus der Springform oder als Herz. Mit bunten Streußeln, Smarties, weißer Schokolade, Marzipanrosen. Dieser Kuchen ist ein Dauerbrenner!



Läuft in der Uni mal alles blöd, werden zu viele schlechte Dinge gesagt, ist es draußen grau in grau - da hilft kein zarter Cupcake, kein kunstvoll dekoriertes Törtchen. Da brauche ich einen Kuchen, der mir ein wohlig-warmes Gefühl gibt. Der süß und saftig, aromatisch und schokoladig schmeckt. Dieser Kuchen fühlt sich an wie eine Umarmung von Mama, wie ein gemütliches Familienbeisammensein und wie liebevolle Worte. 



Zutaten für eine normale Kastenform (oder eine normale Springform). Ich habe die Menge halbiert für einen kleinen Lieblingskuchen.

200 g weiche Butter
200 g Zucker
5 Eier
Schale einer halben Zitrone
180 g gemahlene Haselnüsse
200 g Halbbitterschokolade (in Stückchen, Streußeln o.ä.)
125 g Mehl
1 Pk Backpulver
wer mag: Zimt

Schokoladenguss und Deko nach Belieben

Butter und Zucker cremig rühren. Die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen. Eigelb, Zitronenschale, Nüsse und Schokolade zur Buttermasse geben. Gut verrühren. Mehl, Backpulver und eventuell Zimt ebenfalls unterrühren. Die Masse glatt rühren. Das Eiweiß mit einem Löffel unterheben, bis alles vermischt ist. In die gefettete Form geben. Bei 180 Grad ca. 60 Minuten backen.



Habt ihr auch so ein "Geht absolut immer-Rezept"? 
Ich wünsche euch einen wundervollen, sonnigen Tag!
Eure Assata


Kommentare:

  1. Mir gefällt die Geschichte, dass alle Freunde und Bekannte schon diesen Kuchen probiert haben :D Mal schauen ob er bei mir auch so ein Dauerbrenner wird wenn ich ihn ausprobiere ;)

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön, freut mich sehr zu hören, der Kuchen sieht ja sooo lecker aus :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  3. Geilster Kuchen auf der ganzen Welt!! Nade:)

    AntwortenLöschen
  4. Den habe ich gerade nachgebacken :) leider kann ich ihn nicht im Anschnitt knipsen oder probieren, da C. ihn morgen mit auf die Arbeit nimmt. Aber er duftet ganz herrlich! Und ich habe C. gesagt, er soll sich unbedingt ein Stück sichern und mir darüber berichten - ich bin mir sicher er schmeckt so toll wie er duftet und aussieht :) Werde Dir noch mal bescheid geben, wenn ich darüber blogge. Aber schon mal viiiielen lieben Dank für das schöne Rezept! :) Liebe Grüße, Ann-Katrin :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So, hier der Link zum Beitrag:

      http://www.penneimtopf.com/2013/09/schoko-haselnuss-kuchen.html

      Ich danke dir vielmals für das schöne Rezept - werde ich bestimmt noch mal machen! Liebe Grüße!!

      Löschen
  5. Ich habe den Kuchen vorgestern gemacht und er ist sehr lecker. Habe ein ähnliches Rezept mit dem Namen "Schokoladenbrot" das backe ich meist in der Weihnachtszeit als Blechkuchen und schneide es dann in kleine Stücke. Mal schauen was ich als Nächstes nachbacke :-)

    AntwortenLöschen
  6. Dein Kuchen sieht sehr schön saftig und fluffig aus. Ich hoffe ich bekomme ihn genauso hin.

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe gerade einen ganz ähnlichen Kuchen als Kuchen im Glas "online" ( http://www.mein-lieblingskuchen.de/) gebacken oder besser zusammengestellt (Nüsse oben drauf), um ihn jemanden als Geschenk zukommen zu lassen.
    Bin mal gespannt ob der genauso schmecken wird wie ein selbstgemachter ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Fragen, Anregungen, Kritik & auch über Lob ;)