Donnerstag, 11. Juli 2013

Möhrenpesto à la Fee

Hallo zusammen,



als ich vor einiger Zeit dieses Möhrenpesto bei Fee sah, bekam ich plötzlich riesengroßen Hunger darauf. Und zwar wollte ich es genau so wie Fee es angerichtet hatte: mit Feta und Mandelsplittern. Ich habe es mir sofort abgeschrieben (jaaa, nicht gedruckt) und die Einkaufsliste lag eine ganze Weile auf meinem Schreibtisch. Als es dann diese Woche endlich so weit war und ich das Pesto zubereitet hatte, wurde ich nicht enttäuscht: Es schmeckt fantastisch! 

Danke, liebe Fee, für das tolle Rezept. Ich habe auch wirklich rein gar nichts verändert, daher könnt ihr euch einfach zu ihr rüberklicken und dort findet ihr alles, was man braucht, um schon ganz bald im Möhrenpestoglück zu schwelgen. Guten Appetit!



Eure Assata

P.S. Als ich gerade nochmal auf Fees Seite ging, um den Link zu kopieren, habe ich gemerkt, dass sie ihr Pesto auch auf einem rotkarierten Tuch fotografiert hat! Denkt man bei Möhren an rotkariert? Offensichtlich :-).






Kommentare:

  1. Hmm, ein Möhrenpesto. Bei Fee war es mir durchgegangen, gut dass ich es hier finde. Klingt total yummi, muss nachgemacht werden. :-)
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Hach, ich freue mich, dass das Pesto so gut ankommt :)! Lass es dir auch weiter schmecken... Und ja, die Ähnlichkeit ist schon überwältigend ;)!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Fragen, Anregungen, Kritik & auch über Lob ;)