Samstag, 10. August 2013

Blaubeer-Zitronen-Kuchen

Ihr Lieben,



für diese Bilder habe ich Spott und Höhne ertragen. :-) Letzte Woche habe ich mal wieder Jeannys fantastischen Blaubeer-Zitronen-Kuchen gebacken und wollte euch unbedingt das Rezept dafür aufschreiben. Denn dieser Kuchen ist so lecker, den muss man probiert haben! Gebacken habe ich für ein kleines Neckarwiesengrillen in Heidelberg mit meinem Freund und ein paar seiner Studiumskollegen. Also habe ich dort vor dem Essen schnell ein paar Fotos vom Kuchen gemacht, denn ohne Fotos kein Blogpost und kein Rezept für euch! Ich war extra ganz unauffällig und hab die Blaubeeren nur ganz wenig hin und hergeschoben - aber trotzdem habe ich die Aufmerksamkeit auf mich gezogen. Es gab dann Leute, die partout nicht verstehen wollten, was so toll daran sei, sein Essen zu fotografieren. Naja, wenn man es so formuliert, klingt es auch ein bisschen bescheuert. :-) Aber so ist das nunmal mit dem Bloggen. Man kocht, backt, richtet es schön an, fotografiert und postet. Menschen, die keine Blogs lesen, werden das wahrscheinlich nie wirklich verstehen. Umso froher bin ich, dass es euch hier gibt, mit denen ich meine Leidenschaft teilen kann. So macht es einfach viel mehr Spaß! 



Genug geredet - zurück zu wichtigeren Dingen, nämlich diesem Kuchen! Er schmeckt schön fruchtig, leicht sauer und dadurch frisch. Aber trotzdem süß und durch den Zuckerguss wunderbar klebrig. Er ist saftig und ich wette, er ist auch nach ein paar Tagen noch lecker, aber so lange hat er noch nie überlebt.


Hier ist das Rezept (von hier):

Für einen Kastenkuchen

240g Mehl (und etwas für die Form und die Blaubeeren)
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
125g Butter, zimmerwarm
180g Zucker
1 EL Zitronenabrieb
3 Eier
125ml Milch
125g Blaubeeren


Für den Sirup
3 EL frisch gepresster Zitronensaft
3 TL Zucker


Für die Glasur
60g Puderzucker
3 TL frisch gepresster Zitronensaft


Den Ofen auf 180°C  vorheizen. Eine Kastenform buttern und mehlen.
Mehl, Backpulver und Salz mischen. In einer anderen Schüssel Butter, Zucker und Zitronenabrieb zu einer hellen, cremigen Masse vermixen. Eier und die Milch nach und nach hinzufügen und gut verrühren. Die Mehlmischung hinzugeben und nur so lange mischen, bis ein homogener Teig entstanden ist.
Die Blaubeeren mit etwas Mehl bestäuben, damit sie nicht so arg absinken. Dann unter den Teig heben, diesen in die Form füllen und ca. 50-60 Minuten lang backen (Stäbchenprobe!). Den fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und aus der Form holen.
Zitronensaft und Zucker ca. 3 Minuten lang bei mittlerer Hitze zu einem Sirup einkochen lassen. Den Kuchen mit einem Holzstäbchen einpieksen und den Sirup auf dem Kuchen verteilen.
Für die Glasur Puderzucker und Zitronensaft verrühren und über den (vollständig abgekühlten) Kuchen geben.



Geschmeckt hat er dann natürlich allen ganz wunderbar, der Kuchen! :-)
Lasst es euch gut gehen!
Eure Assata

Kommentare:

  1. Ooooh, wie lecker der aussieht! Blaubeeren und Zitrone passen super zusammen <3 LG :)

    AntwortenLöschen
  2. Mhhhm! Der sieht fantastisch aus, die Kombi hört sich toll an :)

    AntwortenLöschen
  3. Der Kuchen ist einfach spitze!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Fragen, Anregungen, Kritik & auch über Lob ;)