Sonntag, 16. März 2014

Apfelkuchen mit Zimt und Vanille

Hallo zusammen,

irgendwie mag ich auch nicht jeden Post mit dem Wetter beginnen, aber mein heutiges Rezept passt halt wieder so gut :-). Nach der fruchtig-frischen Himbeertarte zum Frühlingsbeginn gibt es heute - passend zum neuerlich wiedergekehrten Grau da draußen - einen Herz und Bauch wärmenden Apfelkuchen mit ganz viel Zimt und einem Hauch Vanille. Aber Apfelkuchen kann man ja sowieso eigentlich immer essen, finde ich.



Das Rezept habe ich schon vor ein paar Wochen bei der wunderbaren Jeanny entdeckt und jetzt endlich bin ich dazu gekommen, den Apfelkuchen nachzubacken. Wir haben ihn dann zu meinem alten Englischlehrer mitgenommen, der mittlerweile in Rente ist - uns ehemaligen Schüler aber immer wieder gerne bei sich auf der Terrasse begrüßt. Das ist immer sehr nett und es macht Spaß, in Erinnerungen zu schwelgen.


Apfelkuchen mit Zimt und Vanille
Für eine normale Kastenform (ca. 11 x 25 cm)

3 mittelgrosse Äpfel
1 EL Zucker
1 TL Zimt 
Mark einer Vanilleschote

160g weiche Butter
200g Zucker
4 Eier
250g Mehl
1 Prise Salz
wer will: etwa 100g Puderzucker und etwas Milch für den Guss
Die Äpfel in Würfel schneiden (wer mag kann sie natürlich schälen, habe ich aber nicht gemacht). Mit Zucker,  Zimt und Vanillemark mischen und etwa 20 Minuten stehen lassen. Den Ofen auf 160°C vorheizen. Die Form fetten oder mit Backpapier auslegen. Butter und Zucker cremig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren. Mehl und Salz dazugeben und die Masse zu einem glatten Teig verrühren. Die Äpfel mit dem entstandenden Saft  unterheben und den Teig in die Form füllen. Den Kuchen ca. 80-90 Minuten lang backen. Vollständig abkühlen lassen.
Für den Guss den Puderzucker sieben und mit wenig Milch glattrühren. Über den Kuchen geben.


Ich hoffe ihr habt einen wunderschönen Sonntag! Lasst es euch gut gehen!
Eure Assata

Kommentare:

  1. Sieht sehr lecker aus :) und von der Form auch mal was anderes. Und es passt super zum Frühling, wollte dieses Wochenende eigentlich auch einen Apfelkuchen machen, bin aber nicht dazu gekommen, aber nächste Woche :)

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr sehr lecker aus - definitiv auf meiner "nachback-liste" ;)

    AntwortenLöschen
  3. Der Kuchen sieht klasse aus, richtig lecker und schön saftig=) Das Rezept wird gespeichert=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm, lecker schmecker :) Apfelkuchen schmeckt einfach immer!
    Der grüne Hintergrund passt übrigens total gut!

    Liebe Grüße
    Bettina von homemade & baked

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh das sieht lecker aus :D Ich liebe Apfelkuchen und hab witzigerweise auch vor kurzem erst einen Apfel Zimt Kuchen gemacht ;)
    LG
    Rebecca
    icing-sugar.net

    AntwortenLöschen
  6. Ohhh, ein Kuchen für den alten Lehrer - was für eine süße Idee! Ich war vor einigen Woche mit einer Freundin bei einer alten Latein-Lehrerin, das ist wie eine Reise in die Vergangenheit... Was ist denn das für ein toller grüner Hintergrund auf deinem Bild? Superschön!!
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Das ist der Gartenschuppen von meinen Schwiegereltern-in-spe ;-) Den kann ich gerade als Hintergrund benutzen, weil ich Ferien habe, aber nicht mehr lang...

      Löschen

Ich freue mich über eure Fragen, Anregungen, Kritik & auch über Lob ;)