Sonntag, 27. April 2014

Erdnussschokocupcakes - yeah!

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet schöne Osterfeiertage?! Eine wunderbare kurze Woche, ein tolles Wochenende? Ich bin mittlerweile wieder in Freiburg, denn morgen beginnt das neue Semester. Die Koffer sind noch nicht ausgepackt, denn ich wollte euch zuerst noch zeigen, was ich für einen Geburtstag letztens gebacken habe:


Erdnussschokocupcakes! Ich backe eher selten Cupcakes, aber wenn ich es dann doch mal wieder mache, bin ich jedes Mal entzückt von den kleinen Schönheiten. Die Kombi Erdnuss-Schoko muss man natürlich mögen. Aber wenn man sich dafür begeistern kann, sind diese Cupcakes der Hit! Der Teig ist saftig, fast wie ein Brownie, und die Creme schmeckt wunderbar schokoladig und erdnusssig. 


Als Grundlage für das Rezept habe ich Nadines Schoko-Brezel-Cupcakes genommen. Ich wollte aber, dass das Topping mehr nach Erdnuss schmeckt und habe daher die Erdnussbuttermenge etwas um ein Vielfaches erhöht. ;-)

Erdnussschokocupcakes
für 12 Cupcakes

130 g dunkle Schokolade  
170 g Butter  
zwei Eier  
70 g Zucker
ein Teelöffel Vanillezucker  
60 g Mehl  
eine Prise Salz  
 
Für das Topping:   
240 g  dunkle Schokolade  
200 g Sahne  
ca. 200 g cremige Erdnussbutter 

eine Handvoll gesalzene und geröstete Erdnüsse

Für das Topping die Schokolade in kleine Stücke hacken und in eine Rührschüssel geben. Die Sahne vorsichtig aufkochen und über die gehackte Schokolade schütten. Zwei bis drei Minuten stehen lassen und dann umrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Die Ganache für mindestens vier Stunden in den Kühlschrank stellen.
 
Den Backofen auf 175° C vorheizen. Die Schokolade für den Teig in Stücke brechen, zusammen mit der Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Die Eier, den Zucker und den Vanillezucker einige Minuten hell und cremig aufschlagen und dann kurz die Schokoladenbutter einrühren. Mehl und Salz vermischen und ganz schnell unter die Masse rühren, so dass gerade ein homogener Teig entsteht. Jeweils einen gehäuften Esslöffel des Teigs in die Muffin-Förmchen füllen, etwa 20 Minuten backen (Stäbchenprobe!) und dann vollständig auskühlen lassen.
 
Die Ganache aus dem Külschrank nehmen und kurz mit dem Handrührgerät aufschlagen. Dann die weiche Erdnussbutter einrühren, bis eine spritzfähige Masse entsteht und diese mit einer großen Sterntülle auf die Cupcakes spritzen. Die Erdnüssen etwas hacken und über die Cupcakes streuen.


Ich würde mich jetzt viel lieber mit einem Cupcake aufs Sofa kuscheln als Koffer auspacken. Ich zögere das immer eine Weile hinaus, ärgere mich dann aber, wenn ich nicht gleich finde was ich brauche. Ach, es führt wohl einfach kein Weg daran vorbei.

Macht euch einen schönen Sonntag!

Eure Assata

Kommentare:

  1. Dieses Hin- und Hergereise kenne ich noch von meiner Studienzeit. Manchmal ganz schön nervig mit den Koffern, aber wenn man dann auf so einen leckeren Cupcake zurück blicken kann, packt es sich bestimmt von alleine aus :-) Grundsätzlich mag ich Erdnuss gern in asiatisch angehauchten Gerichten, in der Kombination mit Schoki hab ich es ehrlich gesagt noch nie probiert. Ich glaube aber, das schmeckt grandios :-).
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Mhh die Cupcakes sehen sehr lecker aus. Erdnuss-Schoko-Cupcakes, lecker lecker :)

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, Koffer auspacken ist auch so eine Sache vor der ich mich gerne drücke.

    Deine Cupcakes sehen sehr gut aus. Erdnuss und Schoko - finde ich klasse. Gabs bei mir gestern erst in Form von einer Kugel Eis.

    Hab einen schönen Sonntag.
    Juliane

    AntwortenLöschen
  4. Erdnuss und Schokolade ist immer eine klasse Kombi...! Toll!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Im Koffer auspacken bin ich auch keine Heldin...diese Cupcakes sehen wahnsinnig gut aus! Erdnuss und Schoko sind sowieso eine der besten Kombis. Lg Carina

    AntwortenLöschen
  6. total schön schauen deine cupcakes aus! von den schlichten förmchen bin ich auch ganz begeistert. weniger ist meistens mehr...
    das mit dem koffer auspacken ist so eine sache. da taucht ja meistens auch ein berg schmutzwäsche aus den untiefen des noch so kleinen köfferchens auf ;)
    aber - mit der vorstellung sich mit einem cupcake belohnen zu können, geht's sicher schneller :D
    alles liebe
    nadin

    AntwortenLöschen
  7. Immer wieder die Rettung in der Not :) Ich liebe dieses Rezept von dir! Danke :*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Fragen, Anregungen, Kritik & auch über Lob ;)